Der Standard, 23.6.2007

Katja Alves, eine gebürtige Portugiesin, die in Zürich lebt, hat einen witzigen Benimm-Reiseführer für Touristen in europäischen Ländern verfasst. (Titel: "Darf man das?", Verlag Sanssouci.) Witzig vor allem, wie sie die Österreicher charakterisiert.

"Sehr direkt ist man in Österreich nicht", hat sie richtig erkannt: "In manchen Kreisen pflegt man aber einen Umgang miteinander, der fälschlicherweise als direkt empfunden wird. Zum Beispiel, wenn mit Ausdrücken wie ,Bist' deppert?' oder ,Herst, Depperter' um sich geworfen wird." "Bist' deppert" sei aber nicht so gemeint, tröstet sie, sondern heiße: "Das ist doch nicht dein Ernst." Worüber man nicht spricht: "Schneiden Sie besser keine historischen Themen an. Es sei denn, sie liegen mehr als hundert Jahre zurück." (Türkenbelagerung ginge also.) Was von schlechtem Geschmack zeugt: "Zu offiziellen Anlässen Tirolerhüte zu tragen." Was von gutem Geschmack zeugt: "Mit der katholischen Wochenzeitung ,Die Furche' unter dem Arm durch die Straßen zu flanieren." Generell gilt: "Bohren Sie bei keinem Thema zu tief. Das mag man nicht. Lieber einen kleinen Scherz machen und das Thema wechseln." - Die Autorin hat ein Österreich-Bild, bist du deppert!

Der Standard, 23.6.2007